Urlaubsfotos in sozialen Netzwerken


Heutzutage werden Urlaubsbilder in Echtzeit verschickt und über soziale Netzwerke geteilt. Doch es gilt Vorsicht beim Veröffentlichen von Bildern und Videos, gerade bei Kindern und Jugendlichen, denn einmal hochgeladen lassen sie sich kaum entfernen und verbreiten sich rasend schnell.

Vorsicht – rechtliche Hinweise zu Urlaubsfotos im social-media Bereich

Viele Kinder und Teenager laden ihre Bilder ohne Bedacht der Risiken im Internet hoch – „kann doch nichts passieren“, denken die Meisten. Doch das stimmt leider nicht: Bilder die einmal im Netz sind, verbreiten sich blitzschnell und lassen sich in der Regel nicht mehr vollständig löschen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Kinder und Jugendliche ihre Eltern um Rat bitten, wenn sie Bilder oder Videos hochladen möchten. Das kann vor unerwünschten Konsequenzen schützen und stärkt das Vertrauen zwischen Eltern und Kind.

„SCHAU HIN!“

„SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“, ist ein Medienratgeber für Eltern im Umgang mit persönlichen Bildern ihrer Kinder im Internet. Ein Tipp des Ratgebers ist zum Beispiel, dass Eltern mit ihren Kindern gemeinsam die Bilder auswählen, die im Internet veröffentlicht werden dürfen. Außerdem ist es wichtig, dass Eltern einen Überblick über die genutzten sozialen Netzwerke haben, Facebook und WhatsApp sind grundsätzlich nicht zu empfehlen.

Persönlichkeitsrechte Dritter

Es ist nicht erlaubt jemanden zu fotografieren und dessen Bild zu veröffentlichen. Dies darf erst nach Zustimmung desjenigen geschehen, da sonst die Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Bei Kindern müssen die Erziehungsberechtigten zustimmen. Je undeutlicher eine dritte Person zu erkennen ist, desto besser ist das Bild zum Hochladen geeignet.

Hier den ganzen Artikel lesen: http://blog.bildungsdoc.de/rechtliche-hinweise-vorsicht-bei-urlaubsfotos-in-sozialen-netzwerken/


Hinterlasse einen Kommentar


Miriam Scheibling

Miriam

Miriam ist 23 und studiert Technikjournalismus/PR an der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg. Sie wohnt in Siegburg und arbeitet auch dort neben dem Studium als studentische Aushilfe in der Agentur für Kommunikation, Schaab PR. Mit Lesen, Kunst, Kultur und Kulinarischem verbringt sie gerne ihre Freizeit.