Serie „Einfach und gesund abnehmen“ – Teil 1


7 Grundregeln, die du verinnerlichen solltest

Weihnachten ist vorbei, aber der Sommer ist noch in weiter Ferne. Wann wenn nicht jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um dem Winterspeck den Kampf anzusagen? Vergesst alles, was ihr über die ganzen Diäten wisst, die in unzähligen Varianten auftauchen und nie auf Dauer erfolgreich sind. Im ersten Teil unserer Serie „Einfach und gesund abnehmen“ sagen wir euch, was ihr grundsätzlich beachten müsst, um nicht nur schlank zu werden, sondern auch fit zu bleiben.

Anzeige

1. Vergiss, was du bisher gehört und gelesen hast
„Ich hab schon so viele Diäten ausprobiert und nur wenig hat geholfen!“ Kein Wunder, die meisten Abnehmwundertipps verkaufen sich einfach nur gut, weil sie Unmögliches versprechen. Wer auf Dauer fit bleiben möchte, muss sich gesund ernähren und Sport treiben. In unserer Serie erfährst du, wie du das am besten anstellst.

2. Der Wille muss vorhanden sein
Ohne Schweiß keinen Preis und wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg oder wie war das noch? Stimmt genau. Mach dir klar, dass du etwas verändern musst.

3. Setz dir ein realistisches Ziel
Auch wenn du vor hast, insgesamt 20kg abzuspecken – setz dir lieber kleine Etappenziele. Realistisch sind 1,5kg pro Monat, so hast du viele Erfolgserlebnisse anstatt immer das scheinbar unerreichbare Ziel vor Augen zu haben und am Ende frustriert alles in die Ecke zu werfen. Du möchtest ja schließlich langfristig fit bleiben, und nicht dem Jojo-Effekt zum Opfer fallen. Gut Ding will Weile haben!

4. Weg mit der Waage
Waagen sind der Teufel, denn sie setzen dich nur unnötig unter Druck. Wenn du viel Sport treibst, wandelt sich das Fett in Muskeln um und deshalb nimmst du vielleicht sogar an Gewicht zu, obwohl dein Körper in Topform ist. Außerdem siehst du ja im Spiegel, ob du dir gefällst oder nicht.

5. Ein leerer Teller hilft dir nicht weiter
Im Gegenteil – die Nulldiät führt unweigerlich entweder zum Totalzusammenbruch oder auf direktem Wege in eine Essstörung. Der Motor deines Körpers braucht Kraftstoff, oder würdest du auf die Idee kommen, dein Auto trocken zu fahren und dann von ihm zu verlangen, dass es weiter fährt?

6. Viel Wasser trinken
Klar, Cola ist lecker, aber es versteht sich von selbst, dass das Zeug eine Kalorienbombe ist. Mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag sollten drin sein, an heißen Tagen oder wenn du trainiert hast natürlich mehr. Wer absolut kein Wasser trinken möchte, kann auf Saftschorlen oder Tees zurück greifen.

7. Keine Ausreden mehr
„Heute schaff ich es einfach nicht mehr“ und „Keine Zeit“ sind die beliebtesten Ausreden, wenn es darum geht, seinen Hintern ins Fitnessstudio zu schwingen. Auch wer tatsächlich den vollgepackten Zeitplan eines Topmanagers hat, kann schon mit ein paar Minuten Training am Tag zu Hause einiges erreichen.

In Teil 2 unserer Serie verraten wir euch mehr über gesundes Essen und Ernährungsfallen.


Hinterlasse einen Kommentar


Florian Ibe

Florian

Florian kommt aus der Nähe von Köln und ist vor allem eins: groß und sportlich. Wenn er nicht gerade vor dem Rechner sitzt und designed, schreibt oder interessante Menschen fotografiert, treibt er Sport und trifft seinen Freunde.